Übergang 4 nach 5

Liebe Eltern,
Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir freuen uns über Ihr und euer Interesse an der Weibelfeldschule.

Leider können in diesem Jahr der Tag der offenen Tür und die Grundschulschnuppertage aufgrund des Pandemiegeschehens nicht in Präsenzform stattfinden. Wir bedauern es sehr, Sie und euch nicht persönlich an der Weibelfeldschule begrüßen zu dürfen.

Umso mehr freuen wir uns, zu einem virtuellen Rundgang sowie zum digitalen Erkunden der Weibelfeldschule einzuladen. Speziell für euch, liebe Grundschülerinnen und Grundschüler, haben unsere Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften ein Themenklassenvideo gedreht. Mit dem Kinderfragebogen könnt ihr selbständig herausfinden, welche Themenklasse zu euch passt.

Für Sie, liebe Eltern, haben wir zahlreiche Informationen (u.a. eine Sammlung von Fragen und Antworten zum Übergang von der Grundschule in die Jahrgangsstufe 5) auf dieser Seite zusammengestellt. Darüber hinaus lohnt sich auch ein Blick auf die weiteren Seiten unserer Homepage.

Viel Spaß und bis bald an der Weibelfeldschule!

Begrüßungsvideo


Profil der Förderstufe: Unsere Themenklassen


Was ist eine kooperative Gesamtschule?


Virtueller Rundgang


Zusätzlich führen knapp 90 Bilder über das Schulgelände und durch unser Gebäude:

 

Fragen und Antworten rund um die Weibelfeldschule


Durch Klick auf eine der fettgedruckten Überschriften können Sie die einzelnen Punkte aufklappen, oder hier klicken, um direkt alles aufzuklappen. (Wieder zuklappen)

Die Weibelfeldschule ist eine kooperative Gesamtschule. Was bedeutet das?
Die Weibelfeldschule vereint als kooperative Gesamtschule alle drei Bildungsgänge unter einem Dach des Schulhauses. Die Bildungsgänge Hauptschule, Realschule sowie der gymnasiale Bildungsgang werden ab der Jahrgangsstufe 7 als getrennte Schulzweige angeboten. Zwischen den Schulzweigen wird eine Durchlässigkeit gewährleistet.

Je nach Bildungsgang kann Ihr Kind an der Weibelfeldschule den Hauptschulabschluss, den Realschulabschluss oder das Abitur erwerben.

Das Besondere an der Weibelfeldschule ist die Förderstufe in den Jahrgangsstufen 5 und 6. Die zweijährige Förderstufe dient als Beobachtungs- und Orientierungsphase. Die Entscheidung über den weiterführenden Bildungsgang wird nach der 6. Jahrgangsstufe getroffen.

Weibelfeldschule in Zahlen und Fakten - Wie viel Schülerinnen und Schüler hat die Weibelfeldschule und wie viele Lehrkräfte unterrichten an der Weibelfeldschule
Grundstücksfläche:46.821 qm
Anzahl der Klassen:53 Klassen / 15 Tutorien
Anzahl der SuS:ges. 1656 Schülerinnen und Schüler, davon
#colspan373 SuS in der Förderstufe (ca. 22%)
#colspan858 SuS im Gymnasialzweig (ca. 52% inkl. Oberstufe)
#colspan266 SuS im Realschulzweig (ca. 16 %)
#colspan129 SuS im Hauptschulzweig (ca. 8%)
#colspan30 SuS in Intensivklassen (ca. 2%)
Anzahl der Lehrkräfte:122
Anzahl der Sekretärinnen:4
Anzahl der Hausmeister:2
UBUS*:1
Schulsozialarbeit:1.5

* Unterrichtsbegleitende Unterstützung

Wie kann ich mein Kind an der Weibelfeldschule anmelden?
Die Anmeldung der Kinder erfolgt nach Beratung ausschließlich über die jeweiligen Grundschulen. Hierbei können Sie einen Bildungsgang sowie zwei Wunschschulen angeben. Die Aufnahme an eine gewünschte Schule kann nur erfolgen, wenn genügend Plätze vorhanden sind.

Bei uns an der Weibelfeldschule können Sie zusätzlich eine Interessensbekundung ausfüllen. Die Interessensbekundung berücksichtigt bei einer Aufnahme die Wahl einer Themenklasse (1. und 2. Wunsch) sowie die Wahl des konfessionsübergreifenden Religionsunterrichts oder des Ethikunterrichts.

Was umfasst das Ganztagsangebot?
Das Ganztagsangebot an der Weibelfeldschule setzt sich aus drei Säulen zusammen: Pädagogische Nachmittagsbetreuung, Arbeitsgemeinschaften (AGs) und die Schul- und Stadtteilbücherei. Ausführliche Informationen zu unserem Ganztagskonzept erhalten Sie in unserem Flyer Ganztag sowie über die jeweiligen Verlinkungen.

Wie werden die 5. Klassen zusammengesetzt?

Wir organisieren unsere Förderstufe in Themenklassen, um Ihr Kind bestmöglich nach den individuellen Interessen und Talenten zu fördern. Daher setzen sich die 5. Klassen nach den gewählten Schwerpunkten der sechs Themenklassen zusammen: Kreativklasse – Bläserklasse – Forscherklasse – Bewegte Klasse – Reporterklasse und Bühnenklasse.

Alle Themenschwerpunkte sind an bestimmte Unterrichtsfächer verknüpft und werden mit zwei zusätzlichen Unterrichtsstunden verstärkt. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Themenklassen erhalten Sie in unserem Themenklassenflyer. Werfen Sie ebenfalls einen Blick in den Unterricht der Themenklassen und schauen Sie sich mit Ihren Kindern gerne unser Themenklassenvideo (weiter oben) an.

Sollte Ihr Kind noch nicht wissen, welche Themenklasse die Richtige ist, dann hilft der beigefügte Kinderfragebogen, der von den Schülerinnen und Schülern selbständig ausgefüllt und ausgewertet werden kann. So können Sie gemeinsam herausfinden, welche Themenklasse zu Ihrem Kind passt.

Welche Besonderheit nimmt die Bläserklasse ein?
Seit dem Jahr 2014 ist die Weibelfeldschule mit dem Zertifikat „Schule mit Schwerpunkt Musik“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung bestätigt die lebendige, musikalische Praxis, die u.a. auch durch die Themenschwerpunktklasse der Bläserklasse ihre musikalische Anwendung findet. In der Bläserklasse lernt jeder Schüler und jede Schülerin ein neues Musikinstrument – in diesem Fall ein Blech- oder Holzblasinstrument.

Durch die Kooperation mit der Musikschule Dreieich erhalten die Kinder einmal wöchentlich eine Instrumentalunterrichtsstunde. Mit dem sukzessiven Erlernen des Musikinstruments erfolgt jede Woche auch ein Musizieren im Klassenorchester. Im gleichen Takt zu sein und aufeinander zu achten, sind die Schlüssel zum gemeinsamen Musizieren sowie für einen starken Klassenzusammenhalt, der durch öffentliche Auftritte besondere Erfolgserlebnisse schafft.

Zu beachten ist, dass die Wahl der Bläserklasse mit einem Kostenbeitrag von monatlich ca. 45€ (für Instrumentenausleihe, Versicherung und Instrumentalunterricht) verbunden ist.

Wird ein warmes Mittagsessen in der Cafeteria an der Weibelfeldschule angeboten?
Die Cafeteria der Weibelfeldschule ist täglich von 7:00 – 14:00 Uhr geöffnet. Dort werden neben belegten Brötchen, Knusperstangen, Muffins, Brezeln, Getränken und vielem mehr auch zwei warme Mittagessen und Salate angeboten. Ihr Kind kann zwischen zwei Menüs (u.a. ein vegetarisches Menü) wählen.

Der wöchentliche Speiseplan ist auf der Schulhomepage einsehbar und das Mittagessen kann täglich bis zur ersten großen Pause vorbestellt und bezahlt werden. Ihr Kind bekommt bei der Vorbestellung ein Gutschein-Kärtchen, mit dem es sich das Mittagessen in der Mittagspause (12:55 – 13:40 Uhr) abholen kann.

Wo kann sich mein Kind in der Pause aufhalten?

Auf dem Schulhof der Weibelfeldschule gibt es Pausenbereiche für die unterschiedlichen Jahrgangsstufen. Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 ist der Pausenbereich mit einem großen Klettergerüst, mehreren Tischtennisplatten, einem Schachspiel und verschiedenen Sitzgelegenheiten ausgestattet. Der Sportplatz darf bei schönem Wetter von den Jahrgängen 5 und 6 in der 2. großen Pause genutzt werden.

Außerdem stehen den Schülerinnen und Schülern die Bücherei, das EG des Hauptgebäudes (Cafeteria, Eingangsbereich), das OG des Hauptgebäudes sowie dort die Flurbereiche der Jahrgangsstufe 5 bzw. 6 als Aufenthaltsbereiche zur Verfügung.

Welche Angebote gibt es in der Bücherei?

In unserer Schulbücherei finden Weibelfeldschülerinnen und Weibelfeldschüler aktuelle Bücher, Zeitschriften, Games und mehr – kostenlos zum Ausleihen! Von morgens 8.30 Uhr bis nachmittags hat die Bücherei durchgängig geöffnet. Sie ist der ideale Ort zum Ausruhen, für Hausaufgaben oder fürs gemütliche Lesen. Laptops und Tablets stehen zum Arbeiten zur Verfügung, denn auch Unterricht findet zwischen den Bücherregalen statt.

Viele Mitmachaktionen laden dazu ein, die Bücherei mit zu gestalten und andere Lesefans kennen zu lernen. Ob Recherchetraining, Lektüresuche für den Unterricht oder Büchereinacht – hier ist immer was los. Alle Angebote der Schul- und Stadtteilbücherei Dreieich werden in unserem Büchereiflyer vorgestellt. Unsere Leiterin der Bücherei, Fr. Linda Hein, steht unseren Lesefans jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Welche Zertifikate hat die Weibelfeldschule erworben?

Zertifikat „MINT-freundliche Schule“ – Die Weibelfeldschule erhält zum zweiten Mal das Zertifikat durch ihre vielfältigen und anspruchsvollen Angebote im Bereich Naturwissenschaften, Informatik, Technik und Mathematik. Sie darf sich für weitere 3 Jahre „MINT-freundliche Schule“ nennen.

Zertifikat „Schule mit Schwerpunkt Musik“ – Seit 2014 ist die Weibelfeldschule mit diesem Prädikat ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhält die Weibelfeldschule durch ihre vielfältigen musikalischen Angebote (u.a. Bläserklasse, Bläserklasse 2.0, Rockband, Gesangs-AGs, Musical). Schülerinnen und Schüler können hierbei u.a. ein Instrument neu erlernen, singen und dadurch gemeinsam am musikalischen und kulturellen Leben der Schule teilnehmen.

Gütesiegel „Hochbegabung“ – Seit 2014 gehört die Weibelfeldschule zum Kreis der Gütesiegelschulen Hochbegabung des Landes Hessen. Durch Förderkurse, Ferienkurse, Schüleraustausche, bilinguale Unterrichtsangebote und die Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben werden besonders begabte Schülerinnen und Schüler an der Weibelfeldschule gefördert.

Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage – Dieses Projekt wurde 2019 von der Schülervertretung gestartet und ist seither ein vielfältiges Projekt gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt. Ziel der gesamten Schulgemeinde ist es Strategien und Wege zu finden, um Vielfalt und Toleranz nachhaltig an der Weibelfeldschule zu verankern.

Welches Angebot gibt es für besonders begabte Kinder?
Seit 2014 gehört die Weibelfeldschule zum Kreis der Gütesiegelschulen Hochbegabung des Landes Hessen. Durch die individuelle Beratung von Eltern, Lehrkräften und Kindern können besondere Begabungen, Fähigkeiten und Talente gefördert werden.

Ein vielfältiges schulisches Angebot, Wettbewerbe und Ferienkurse sind einzelne Bausteine des Konzepts der Hochbegabtenförderung. So erhalten besonders begabte Schülerinnen und Schüler in einem zusätzlichen Förderkurs die Möglichkeit an eigenen, fachübergreifenden Projekten zu arbeiten.

Wie wird die Klassengemeinschaft gefördert?

Die Klassengemeinschaft wird in der 5. und 6. Jahrgangsstufe durch unsere sozialen Lerntage und unsere wöchentliche Klassenlehrerstunde gefördert. An 5 Tagen im Schuljahr finden Projekttage zum „sozialen Lernen“ mit der Klassenlehrkraft statt. Das „Soziale Lernen“ in den Jahrgangsstufen 5 und 6 soll die Entwicklung der Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes fördern, einen friedlichen Umgang untereinander einüben und die selbstständige Bewältigung von Konflikten trainieren.

Gemeinsam werden wir über verschiedene Themen sprechen, wie z.B. „Wir lernen uns besser kennen“, „Unser Klassenrat“, „Verschiedenartigkeit – Verschiedenwertigkeit“, „Konfliktlösungsstrategien“, „Stärken und Schwächen“, „Gefühle“, „Freundschaft“, „gewaltfreie Kommunikation“. Verschiedene soziale Übungen sollen zudem helfen, die Klassengemeinschaft zu stärken.

Die Inhalte des sozialen Lernens werden an die aktuellen Bedürfnisse der Klasse angepasst. Ebenfalls wird unser soziales Angebot durch außerschulische Kooperationen (z.B. Gewaltprävention) und die Sozialpädagogin Fr. Hoffmann unterstützt.

Welche Themen werden in der Klassenlehrerstunde besprochen?
Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 und 6 haben im Klassenverband wöchentlich eine Stunde „Klassenlehrer-Unterricht“. Wichtig ist uns hierbei die individuelle Ausrichtung der Inhalte an den Bedürfnissen der jeweiligen Klasse. Die Inhalte der Klassenlehrerstunde sind:

  • Organisation von Klassengeschäften: z.B. Einteilung der Klassendienste, Gestaltung des Klassenzimmers, Wahl von Klassensprecherinnen und Klassensprecher, Vorbereitung von Exkursionen, Klassen- und Schulfesten u.v.m.
  • Der Klassenrat: Im Laufe der Jahrgangsstufe 5 wird der Klassenrat eingeführt. In diesem Format übernehmen die Schülerinnen und Schüler selbst die Leitung und lösen aktuelle Konflikte und Probleme, die die ganze Klasse betreffen. Auch können Klassengeschäfte und Klassenprojekte vom Klassenrat mitorganisiert werden.
Gibt es einen Schulplaner an der Weibelfeldschule?
An der Weibelfeldschule gibt es seit letztem Schuljahr einen Schulplaner für alle interessierten Schülerinnen und Schüler. Der selbst gestaltete Schulplaner soll die Organisation und Strukturierung des Schulalltags erleichtern. Ebenfalls ist der Schulplaner ein wichtiges Kommunikationsmittel zwischen Schule und Elternhaus.

Im Schulplaner ist u.a. Platz für Hausaufgaben, Stundenpläne, Termine, Notenlisten, Entschuldigungen, es gibt Infos über Angebote der WFS und vieles mehr. Die Finanzierung des Schulplaners wird vom Förderverein der Weibelfeldschule unterstützt.

Was ist das Methodentraining?
Das „Methodentraining“ in den Jahrgangsstufen 5 und 6 soll den Schülerinnen und Schülern Fähigkeiten und Techniken vermitteln, wie man gut, effektiv und selbstständig lernt.

Es werden Themen angesprochen, wie z.B. „Wie sollte mein Arbeitsplatz zu Hause aussehen?“, „Wie führe ich mein Heft und meinen Ordner?“, „Wie mache ich meine Hausaufgaben?“, „Wie bereite ich mich auf eine Klassenarbeit vor?“, „Welche Lernstrategien gibt es?“, „Welcher Lerntyp bin ich?“.

Auch die Arbeitsformen „Partnerarbeit“ und „Gruppenarbeit“ sowie verschiedene Präsentationsformen (Plakate, Vortrag, PowerPoint-Präsentation) werden thematisiert und eingeübt. In der Förderstufe werden die fünf Methodentage in einem Schuljahr gemeinsam mit der Klassenlehrkraft durchgeführt.

An wen können sich Schülerinnen / Schüler sowie Eltern in schwierigen Situationen wenden?
Die Weibelfeldschule verfügt über ein vielfältiges Beratungsangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern mit einem qualifizierten Beratungsteam sowie einer Schulsozialarbeit. Der Fokus der Beratung liegt hierbei außerhalb der schulischen Leistungen, sondern im persönlichen sowie familiären Bereich.

Das Beratungsteam – „Du bist hier nie allein! Wir sind für dich da!“ – unterteilt sich u.a. in die Bereiche der Gewaltprävention, Medien- und Suchtberatung, Schulseelsorge und der Kindeswohlgefährdung. Die Schulsozialarbeit durch Fr. Nold und Hr. Jung sowie die UBUS (= unterrichtsbegleitende Unterstützung) von Fr. Hoffmann begleitet Schülerinnen und Schüler in ihren jeweiligen Lebenslagen, entwickelt Lösungsmöglichkeiten und erarbeitet Zukunftsperspektiven.

Gibt es einen Förderverein an der Weibelfeldschule?
Ja, es gibt einen Förderverein an der Weibelfeldschule. Das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder unterstützt Kinder in schulischen Angelegenheiten nach dem Motto: „Wir geben, was die Kinder brauchen!“

Das Ziel ist daher, dass alle Kinder von den Projekten profitieren. Im Schuljahr 2020/21 hat der Förderverein allen Kindern der 5. Klasse den schuleigenen Schulplaner zur Einschulung finanziert. Herzlichen Dank dafür! Weiterhin unterstützt der Förderverein der Weibelfeldschule derzeit folgende Projekte: Bläserklasse, Ausbildungsmesse, Bücherei, Kunstkalender, Musical, Schulzeitung, Schulhof und viele weitere Projekt mehr.

Der Förderverein lebt von der finanziellen Unterstützung seiner Mitglieder und Eltern durch Mitgliedsbeiträge und Spenden sowie von deren ehrenamtlichem Engagement. Der Förderverein freut sich über Ihre Unterstützung. Weitere Informationen zum Förderverein erhalten Sie auf der Homepage des Fördervereins www.foerderverein-wfs.de.

Downloads und Links


 

Kommentare sind geschlossen.