Kräuter-AG Blutpflaume

Der Baum mit diesem blutrünstigen Namen wurde 1916 nach Europa gebracht. Seine rotbraunen Blätter behält er auch im Herbst – ihnen verdankt die Blutpflaume ihren Namen. Nach der Blüte Ende April bis Anfang Mai entwickeln sich essbare und leckere Kirschfrüchte (Steinobst). Sie sehen aus wie ganz normale Pflaumen, sind aber etwas kleiner.

 

 

Bäume sehen irgendwie immer gleich groß aus – oder? Aber sie verändern sich immerzu, wachsen, wenn auch gaaaaaanz langsam! Eine Blutpflaume wächst pro Jahr etwa 25-40 cm in die Höhe. Das sind 2-3,3 cm im Monat! Das ist eigentlich doch verdammt schnell, oder? Wie schnell wächst du?