Kräuter-AG Rosskastanie

Der Baum ist in der Jugend schnellwüchsig, kann bis zu 30 Meter hoch werden und bis zu 300 Jahre alt. Die Rosskastanie hat einen kurzen, vollholzigen Stamm und eine runde, breite Krone. Alte Bäume erreichen Stammdicken bis zu einem Meter. Die Gewöhnliche Rosskastanie ist ein beliebter Baum in Erholungsanlagen, als Schattenspender etwa in Biergärten und als Zierbaum.

In Deutschland wurde die Gewöhnliche Rosskastanie zum Baum des Jahres 2005 gewählt. Ein wichtiger Grund für diese Entscheidung war die Gefährdung der Baumart durch die Rosskastanienminiermotte. Durch eine erhöhte Aufmerksamkeit für dieses Problem erhofft man sich schnellere Forschungserfolge für die Rettung der Bäume.

 

Schon mal mit Kastanien Wäsche gewaschen? (Geschälte) Kastanien werden klein gehackt und getrocknetm dann sind sie ein tolles Natur-Waschmittel. Dafür werden ein paar EL des Kastanien-Pulvers/Hack mit heißem Wasser übergossen und ein paar Minuten bis 2 Std. stehen gelassen. Seifenstoffe treten aus: das Wasser wird weiß seifig. Diese Brühe wird direkt ins Waschmittelfach der Waschmaschine gegeben. Achtung: nur für Buntwäsche nehmen!

 

Kinder basteln aus den Samen Kastanienmännchen: In Großbritannien und Irland binden Kinder Kastanien für das Spiel Conkers („Kastanien“) an Fäden: Ein Kind lässt seine Kastanie am Faden hängen, während ein zweites Kind seine Kastanie auf die hängende Kastanie schleudert. Wenn eine der Kastanien beim Zusammenprall zerbricht, gewinnt das Kind mit der unbeschädigten Kastanie einen Punkt. Seit 1965 werden jährlich Conkers-Weltmeisterschaften ausgetragen.