Mittelstufe

Die Mittelstufe: Jahrgänge 7-10

Die Weibelfeldschule ist eine kooperative Gesamtschule. Das bedeutet, dass die Bildungsgänge der Haupt- und Realschule sowie die Sekundarstufe I des gymnasialen Bildungsganges voneinander getrennt geführt werden. Die Schulzweige sind dennoch pädagogisch und organisatorisch miteinander verbunden, zum Beispiel im Religions- und Ethikunterricht, in den Wahlpflichtkursen sowie durch die Möglichkeit, in Mathematik und Englisch den Unterricht des nächsthöheren Bildungsgangs zu besuchen („Bankbildung“), was die Durchlässigkeit erhöht.

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Unterricht und weiteren Angeboten in diesen Jahrgängen. Durch Klick auf eine der fettgedruckten Überschriften können Sie die einzelnen Punkte aufklappen, oder hier klicken, um direkt alles aufzuklappen.

Soziales Lernen und Persönlichkeitsstärkung im Jahrgang 7
Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 haben im Klassenverband wöchentlich eine Stunde „soziales Lernen“.

Die Verankerung der Inhalte des sozialen Lernens und des konstruktiven Umgangs mit Konflikten begründet sich im Kanon der allgemeinbildenden Schulen über den allgemeinen Bildungs- und Erziehungsauftrag, wie er im hessischen Schulgesetz verankert ist. Im Laufe des Schuljahres reflektieren die Lernenden ihre eigenen Kompetenzen und entwickeln diese weiter.

Sie werden unterstützt, die Fähigkeiten zur Zusammenarbeit und zum sozialen Handeln zu entwickeln, Konflikte vernünftig und friedvoll zu lösen, aber auch Konflikte zu ertragen. Die Heranwachsenden lernen sich mit den Auffassungen anderer unvoreingenommen auseinanderzusetzen, ihre Wahrnehmungs-, Empfindungs- und Ausdrucksfähigkeit zu entfalten und Kreativität und Eigeninitiative zu entwickeln.

Die Schülerinnen und Schüler lernen ihr Sozialverhalten mittels einer direkten und systematischen Behandlung und Erprobung zu reflektieren und zu verändern. Dazu werden mit ihnen Konfliktsituationen analysiert, Verhaltensmuster erprobt, Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit differenziert und somit Schritt für Schritt soziale Kompetenz erworben.


'Bankbildung'
In den Fächern Englisch und Mathematik können Schülerinnen und Schüler bei entsprechender Leistung den Fachunterricht des nächsthöheren Bildungsgangs besuchen. Dadurch kann ein Herantasten an die Anforderungen dieses Bildungsgangs erleichtert und ein Schulzweigwechsel quasi erprobt werden, bevor man diesen Schritt ins Auge fasst.

Die Bankbildung wird in der Regel nur in den Jahrgängen 7 und 8 des Hauptschulzweigs (Teilnahme am Unterricht des Realschulzweigs) sowie den Jahrgängen 7 bis 9 des Realschulzweigs (Teilnahme am Unterricht des Gymnasialzweigs) durchgeführt, so dass die Schülerinnen und Schüler in den Prüfungsjahren wieder am Unterricht und der Prüfungsvorbereitung im Klassenverbund teilnehmen.


Wintersportwoche im Jahrgang 8
Zum Halbjahreswechsel findet für alle achten Klassen unsere Wintersportwoche statt. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Seite der Wintersportwoche


Berufsorientierung
Informationen folgen…


Praktika
Jeweils zweiwöchige Praktika finden in der Mittelstufe in den Jahrgängen 8 (Haupt- und Realschule) und 9 (alle Schulformen) statt. Die jeweils aktuellen bzw. anstehenden Termine sowie Formulare finden Sie hier.


Fremdsprachen
Englisch wird als 1. Fremdsprache aus der Förderstufe fortgeführt.

Im Realschulzweig kann in der Jahrgangsstufe 7 Französisch oder Spanisch als 2. Fremdsprache belegt werden, im Gymnasialzweig ist ab der Jahrgangsstufe 7 eine 2. Fremdsprache für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Zur Wahl stehen Französisch, Spanisch und Latein.

Zusätzliche sprachlich-landeskundliche Kurse aus den Bereichen Französisch, Spanisch, Latein, Italienisch und Chinesisch sind im Wahlangebot ab Klasse 9 für Schülerinnen und Schüler des Realschul- und des Gymnasialzweigs möglich.


Wahlpflichtunterricht
Der Wahlpflichtunterricht bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, aus einem vielfältigen Angebot nach eigenem Interesse Kurse zu besuchen. Die Kurse sind schulformübergreifend. Beispiele sind: Kochen, Holzbearbeitung, Veranstaltungstechnik, Textiles Gestalten, Naturkosmetik, 10-Finger-Schreiben u.a.

SchulformJahrgängeBelegpflicht
Hauptschulzweig7-8Ein Kurs aus dem Wahlpflichtangebot
9-10Zwei Kurse aus dem Wahlpflichtangebot
Realschulzweig7-8Ein Kurs: Die zweite Fremdsprache oder ein Kurs aus dem Wahlpflichtangebot
9-10Zwei Kurse: Die zweite Fremdsprache wird in der Regel fortgeführt, ansonsten Kurse aus dem Wahlpflichtangebot
Gymnasialzweig9-10Ein Kurs aus dem Wahlpflichtangebot

Bilinguales Angebot
Informationen zum bilingualen Unterricht, der momentan im Fach Geschichte angeboten wird, finden Sie hier.


Abschlussprüfungen
Informationen zu den Abschlussprüfungen im Haupt- und Realschulzweig finden Sie auf der Download-Seite bei den jeweiligen Schulzweigen.