Bücherei

Buch-Check!

Mit nur einem Klick zu unseren besten Jugendbüchern! Hier haben wir die Buchtitel zusammengestellt, die aktuell bei unserer Jugendliteraturjury JuLiD und anderen Jugendjurys deutschlandweit am beliebtesten sind. Einfach auf das Bild rechts klicken und direkt dein Buch vormerken!

 

Allgemeines

Die Schul- und Stadtteilbücherei Dreieich – Weibelfeldschule ist vormittags eine reine Schulbücherei und öffnet sich nachmittags als Zweigstelle der Stadtbücherei Dreieich für die Öffentlichkeit. Die Bücherei spricht besonders Jugendliche an, denn hier gibt es aktuelle Jugendmedien für Freizeit und Schule. Die jungen Kundinnen und Kunden können das Medienange

bot ihrer Bibliothek aktiv mitgestalten und sich in unserer Jugendliteraturjury JuLiD, bei den Literanauten und bei den Lesescouts engagieren oder als Probeleser versuchen. Auf Kundenwünsche für die anzuschaffenden Medien wird eingegangen.
Vor Ort können Referate und Hausaufgaben gemacht werden. Die ruhige und gemütliche Atmosphäre, Sitzsäcke und Gruppentische, Druckmöglichkeit und ein extra Raum zum Referate-Üben bieten optimale Lernbedingungen für unsere Schüler. Auch Unterricht in der Bücherei ist möglich. Mit Laptops und Büchern können Themen erarbeitet werden. Zudem dient unsere Bücherei als Ausstellungsraum für Klassenprojekte und Kunstwerke unserer Schülerschaft.

Veranstaltungen

Lesungen, Workshops und mehr bietet die Bücherei mehrmals im Jahr an. In Büchereinächten und Spielenachmittagen können 5. Klassen die Bücherei auch einmal außerhalb der Schulzeit erobern. Für die Oberstufe bieten Methodentage eine solide Grundlage für Referate und Facharbeiten. Auch die Schulzeitung entsteht in der Bücherei. Junge Journalisten und Fotografen können sich auch hier engagieren und eigene Ideen in unserer Schulzeitung umsetzen.

Auszeichnungen

Das Konzept der Einbeziehung der Jugendlichen in die Bibliotheksarbeit wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. So erhielt die Stadtteilbücherei 2013 den Hessischen Leseförderpreis für ihre Arbeit im JuLiD-Projekt und erneut 2015 für das Gesamtkonzept. Die Literanauten und JuLiD-Mitglieder wurden zudem vom Kreis Offenbach im November 2015 mit dem ersten und zweiten Platz des Preises „Ist doch Ehrensache“ bedacht. Die Preisgelder aus diesen Ehrungen setzten die Jugendlichen ein, um Autorenlesungen gemeinsam mit der Bibliothek zu organisieren und durchzuführen.

  • 2015 – Hessischer Leseförderpreis (Gesamtkonzept)
  • 2015 – Jugendengagementpreis „Ist doch Ehrensache“ – Platz 1 (Literanauten) (Bericht hier)
  • 2015 – Jugendengagementpreis „Ist doch Ehrensache“ – Platz 2 (JuLiD)
  • 2012 – Hessischer Leseförderpreis (JuLiD)