Abitur

Abitur

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Abitur. Durch Klick auf eine der fettgedruckten Überschriften können Sie die einzelnen Punkte aufklappen, oder hier klicken, um direkt alles aufzuklappen. (Wieder zuklappen)

Zulassungsbedingungen
Zur Abiturprüfung wird zugelassen, wer seine Verpflichtungen im Hinblick auf

  • die Belegung von verbindlichen Kursen,
  • die zweite Fremdsprache und
  • das Erreichen von Mindestpunktzahlen

in den Kursen der Qualifikationsphase erfüllt hat. Die Abiturprüfung wird im letzten Halbjahr der Qualifikationsphase (Q4) durchgeführt.

Prüfungsfächer
Die Abiturprüfung wird in fünf Teilprüfungen abgelegt. Dabei sind die Fächer Deutsch, Mathematik und entweder eine Fremdsprache, eine Naturwissenschaft oder Informatik Pflichtprüfungsfächer. Bei der Festlegung weiterer Prüfungsfächer muss bedacht werden, dass alle drei Fachbereiche abgedeckt sein müssen.

Prüfungsformen
Die schriftlichen Abiturprüfungen werden in den beiden Leistungskursfächern und einem zu wählenden Grundkursfach durchgeführt und müssen mindestens zwei der drei Fachbereiche abdecken. Die Aufgabenstellungen für die schriftlichen Prüfungen werden landesweit einheitlich durch das Kultusministerium vorgegeben („Landesabitur“) und beinhalten Unterrichtsstoff aus den Halbjahren Q1 bis Q3.

Die mündlichen Abiturprüfungen werden in zwei weiteren Grundkursfächern abgelegt. Während das vierte Prüfungsfach eine klassische „mündliche Prüfung“ ist, kann das fünfte Prüfungsfach entweder ebenso eine mündliche Prüfung sein oder aber als „Präsentationsprüfung“ (medienunterstützter Vortrag mit Kolloquium) oder als „besondere Lernleistung“ (umfangreiche Hausarbeit mit Kolloquium) durchgeführt werden. Nähere Informationen zu den genannten Prüfungsformen finden Sie beim hessischen Kultusministerium.

Einbringverpflichtung
In die Gesamtberechnung des Abiturergebnisses müssen die Ergebnisse bestimmter festgelegter Kurse der Qualifikationsphase eingebracht werden. Neben 8 Leistungskursen sind dies insgesamt 24 Grundkurse. Die verbindlich einzubringenden Kurse sind dieser Übersicht zu entnehmen (siehe auch im Downloadbereich: Schulbahnlaufbogen (rechte Spalte)).

Gesamtqualifikation
Die Gesamtqualifikation ist das Gesamtergebnis aus den Leistungen der folgenden drei Teilbereiche:

  • Grundkursbereich: Ergebnisse von 24 einzubringenden Grundkursen in einfacher Wertung
  • Leistungskursbereich: Ergebnisse von 8 einzubringenden Leistungskursen in zweifacher Wertung
  • Abiturprüfungsbereich: Ergebnisse von 5 Abiturprüfungen in vierfacher Wertung

In diesen Bereichen müssen jeweils bestimmte Mindestleistungen (in der Regel 05 Punkte) erbracht werden. Ebenso gibt es eine Höchstzahl an Minderleistungen, die nicht überschritten werden darf:

  • Maximal 6 Kurse von insgesamt 32 Kursen, davon maximal 2 LKs unter 05 Punkten
  • Maximal 2 Abiturprüfungsfächer unter 05 Punkten, davon maximal ein LK

Diese Ergebnisse werden zur Gesamtqualifikation zusammengefasst, aus der sich dann die Abiturnote errechnet.

Termine
Der Terminplan für das Abitur ist unter „Termine der Oberstufe“ einsehbar.