Kräuter-AG Glockenblume

Wie der Name schon verrät – die Blüten der Glockenblume sehen aus wie vielen kleine Glocken. Sie blühen insbesondere in vielen verschiedenen Blautönen, lila, weiß und wenn du Glück hast, siehst du sogar mal eine in Hellgelb! Wir können sie auf Wiesen, an Weg- und Waldrändern und an Felsstandorten finden. Auch wenn du im Hochgebirge bist, kannst du auf über 2000 Meter Höhe viele Glockenblumenarten bewundern. Glockenblumen verbreiten sich in der freien Natur durch Wind und Tiere.

 

Glockenblumen sind einfach wunderhübsch – darum nutzt man sie sind als Zierpflanzen für Beete und Pflanzgefäße und einige Arten eignen sich auch als Zimmerpflanze. Aber ACHTUNG! Die Glockenblume ist giftig! Und trotzdem wurde die Glockenblume früher als Mittel gegen Alpträume, Lepra, Schlangen- und Spinnenbisse und Tuberkulose eingesetzt – bitte nicht nachmachen!!!!!

Die blaue Farbe und die zarte schöne Form der Blüten haben viele Dichter und Schriftsteller inspiriert. Elfen und Feen werden oft mit Blütenglocken als Kopfbedeckung dargestellt.