Kräuter-AG Katzenminze

Katzenminze mag es warm und trocken. Sie wird zwischen 60 und 100 Zentimeter hoch. Ihre Blätter duften angenehm nach Minze und Zitrone.

 

 

Mach dich mal locker! Mit Katzenminze kein Problem! Die Pflanze löst Krämpfe, wirkt schweiß- und harntreibend und macht sogar leicht euphorisch. Eine Eigenschaft, die Katzenbesitzer kennen dürften, wenn sie ihren Haustieren ein „Catnip“ hinwerfen und die Katze sich darum kringelnd nicht mehr einkriegt. Außerdem kann Katzenminze Infektionen vorbeugen und hilft bei chronischer Bronchitis.

 

 

Alle Katzen sind verrückt nach Katzenminze – nur deine nicht? Das kann durchaus sein, denn nicht alle Katzen reagieren so stark auf die Pflanze und ihren Duft. Warum das so ist, ist noch nicht geklärt.

Des einen Freud, des ander’n Schrecken: Pflanzenschädlinge und Ungeziefer wie Flöhe, Stechmücken und Kakerlaken mögen Katzenminze ganz und gar nicht. Gegen Ratten wird sogar Katzenminze-Öl als Vertreibungsmittel eingesetzt.