Kräuter AG Schafgarbe

Die Schafgarbe ist besonders auf halbtrockenen Weiden beliebt – bei Schafen. Die mögen allerding eher Bl+ten und Blätter, der holzige Stängel ist ihnen zu hart und wird stehen gelassen. Die dichten Scheindolden ragen 20-120 cm über den Boden und blühen weiß oder rosa.

 

 

Ruhig Blut ist das Motto der Schafgarbe. Denn die hübsche Pflanze kann Fieber senken, den Blutdruck beruhigen, bei Menstruationsunregelmäßigkeiten helfen, sie hilft gegen Blähungen (als Tee, aber Achtung: bitter!), bei Nasenbluten und bei Zahnschmerzen – beeindruckend! Noch dazu kannst du diese sanfte Medizin sehr oft in unserer Gegend finden, wie praktisch!

 

 

Angeblich soll sich der Held von Troja, Achilles, mit Schafgarbe seine Wunden geheilt haben. Allergiker sollten vorsichtig sein. Die „Schwester“ der Schafgarbe ist die Kamille, denn beide Pflanzen enthalten ähnlich beruhigende Stoffe.