Projekt Junge Zeitung (Aktualisiert)

Die Schülerinnen Lisa Dorra, Darina Laric und Elena Liederbach haben durchgehalten: sie haben den stressigen Journalistenalltag gemeistert! Gemeinsam mit anderen Jugendlichen erstellten sie Anfang März eine komplette Ausgabe der Frankfurter Neuen Zeitung! Frau Werner begleitete die Mädchen bei den Redaktionstreffen und organisierte das Projekt in der Schule. Bereits in den vergangenen Jahren konnten junge Schreibtalente so ihr Können unter Beweis stellen und echte Zeitungsluft schnuppern. Hintergrundinformationen zum Projekt Junge Zeitung gibt’s hier.

Die Artikel der jungen Journalistinnen sind derzeit im Eingangsbereich der Bücherei ausgestellt.

Fotos: A. Werner

Davina schildert ihre Eindrücke:

Seit Herbst 2016 engagieren sich drei Schülerinnen des elften Jahrgangs für das Projekt „Junge Zeitung“ (PJZ) der Frankfurter Neuen Presse. Das Projekt wird tatkräftig unterstützt durch Frau Werner, Lehrerin der Weibelfeldschule und liebevoll geleitet von Frau Hocke, einer Redakteurin der Frankfurter Neuen Presse.

Am 3. März 2017 durften alle PJZ-Teilnehmer in der Redaktion in Frankfurt ihre Artikel zusammen mit den dort tätigen Redakteuren fertigstellen. Für viele junge Menschen war dieser Tag eine eindrucksvolle Möglichkeit, den kompletten Ablauf der Produktion einer Tageszeitung kennen zu lernen und einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Redaktion-Teams zu bekommen. Das Projekt „Junge Zeitung“ startete dieses Jahr in die neunte Runde mit dem Thema „Helden“. Junge Autorinnen und Autoren im Alter von 16 bis 22 Jahren durften für einen Tag die Zeitung gestalten und einen Artikel über ihre Definition von Helden schreiben, der dann am 4.März 2017 in einer Sonderausgabe der Frankfurter Neuen Presse erschien.

Im Vorfeld hatten sich die Schülerinnen Gedanken über Helden des Alltags gemacht und führten zur Vorbereitung des Artikels Interviews, wofür sie viel Zeit investiert hatten. Nachdem die Artikel gründlich überarbeitet worden waren, waren die Teilnehmer für den „großen Tag“ in der Redaktion gut vorbereitet. Die Betreuer des Projektes der Frankfurter Neuen Presse gestalteten mit viel Mühe und Herzlichkeit einen spannungsvollen Tag, der für alle Beteiligten lange Erinnerung bleiben wird.

Davina Laric, Ef

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.