6e-Schüler wird Vorlesekönig

191 Kinder der 6. Klassen haben sich in diesem Jahr im bundesweiten Vorlesewettbewerb des Deutschen Börsenvereins miteinander gemessen. Gestern traten die 7 Klassensieger gegeneinander an. Luca Bunge aus der 6e konnte sich gegen seine Mitstreiter behaupten und gewann den ersten Preis. Im zunächst selbst gewählten Text entführte er das Publikum in die Albtraumwelt von Jason Segel mit „Nightmares“. In der zweiten Runde überzeugte Luca Bunge dann im Fremdtext („Die phantastische Suche nach der Überallkarte“ von Carry Ryan) die Jury. Luca wird 2018 die Schule im Kreisentscheid vertreten.

In diesem Jahr bewerteten Julia Deißler (Stadtbücherei Dreieich), Helen Teketel (Schulsiegerin des Vorjahres), Miriam Rebenich (Schülerin und JuLiD-Mitglied) sowie Alexander Lenz (Student, JuLiD-Mitglied) die Lesetechnik, das Textverständnis und die Interpretation der gelesenen Texte.

Der Vorlesewettbewerb der WFS stand in diesem Jahr unter dem Motto: „Segel setzen, auf ins Abenteuerland“. Dafür wurde die Bücherei als großes Schiff dekoriert und die Vorleser nahmen das Publikum unter gesetzten Segel mit in ihre Geschichten. Zum Schluss durften alle Teilnehmer und Kinder aus dem Publikum in die Schatzkiste greifen, die der Lesebazillus-Pirat bewacht hatte.

Foto: alle Klassensieger sowie Bibliothekarin Linda Hein (links) und Lehrerin Bettina Rectanus-Grießhammer (rechts). Kinder: v.l.n.r.: Joy Hartmann, Nadine Haque , Amelie Tessier, Loreley Vollmer, Tamara Tayyar, Lea Andrijanic, Luca Bunge

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.