Kleiner Raum für große Aufgaben

Landrat Oliver Quilling, Walter Metzger (Sparkasse Langen-Seligenstadt), Susanne Strauß-Chiacchio (Schulleiterin), Sonja Roy (Förderverein WFS e.V. und Ellen Gemind (Stadtwerke) eröffnen den BSO-Raum.

Eröffnung des BSO*-Raumes
(BSO = Berufs- und Studienorientierung)

 

Am Donnerstag, den 15. März 2018 wurde im Zuge des BSO-Konzeptes der Weibelfeldschule der Berufs- und Studienorientierung (BSO) eine Heimat gegeben: ein kleiner Raum im Kunstbereich (Ku 5a) wurde als neuer BSO-Raum eingeweiht. Gefüllt mit viel Infomaterialien rund um Berufsorientierung und Studienwahl ist der gemütliche Raum nun ein fester Anlaufpunkt für Schüler von der 5. bis zur 13. Klasse, aber auch für Eltern und Kolleginnen und Kollegen.

Zur feierlichen Eröffnung schnitten die Schulleiterin Susanne Strauß-Chiacchio und Landrat Oliver Quilling feierlich das Band entzwei. Frau Kaiser (Gütesiegel  Berufs- und Studienorientierung Hessen) sowie der Elternbeirat Herr Laue waren anwesend. Die Stadtwerke Dreieich waren mit Frau Gemind und Frau Günther vertreten, Herr Metzger von der Sparkasse Langen-Seligenstadt sowie Frau Roy und Frau Staubach (beide Förderverein der WFS e.V.) waren ebenfalls zugegen. Diese Institutionen hatten die Einrichtung des Raumes ermöglicht.

 

Was passiert in diesem Raum?

Die neuen BSO-Schulkoordinatorinnen Sabine van Haaren (Sek. II) und Nicole Moll (Sek. I) sind ab sofort mittwochs in der 6. Stunde in ihrer Sprechstunde im BSO-Raum zu finden. Nach Absprache sind weitere Termine möglich. Zudem werden künftig Frau Brameyer und Herr Becker von der Arbeitsagentur in diesem Raum Schüler und Schülerinnen beraten. Der Raum bietet mit einem Arbeitsplatz auch die Möglichkeit, eigene Bewerbungen zu schreiben und zu drucken. Viele Informationsmaterialien stehen Interessierten zur Verfügung.

 

Berufs- und Studienorientierung an der WFS

Neben dem alljährlich durchgeführten Boys Day / Girls Day im April, der großen Ausbildungsmesse im November, den zahlreichen Schülerpraktika und diesem neuen Beratungsangebot ist die Weibelfeldschule nun gut gerüstet, um Schülerinnen und Schülern einen selbstbestimmten und zielgerichteten Start ins Berufsleben zu ermöglichen. Landrat Quilling lobte bei der Eröffnung das umfangreiche Angebot der Weibelfeldschule im Bereich BSO. Einem Fachkräftemangel würde mit solch vorbildlichen Angeboten entgegengewirkt, falsche Entscheidungen können vermieden werden und die Jugendlichen können durch eine gute Beratung den für sich passenden Beruf schneller finden. Bereits über 30 Schülerinnen und Schülern konnten Frau van Haaren und Frau Moll erfolgreich zu ihrem bevorstehenden Praktikum beraten – ein toller Start!

Frau van Haaren (links) und Frau Moll (Mitte) beraten künftig die Schülerinnen und Schüler. rechts: Landrat Oliver Quilling

 

 

Kontakt
Der Raum hat sogar ein Telefon 06103 / 96 18- 58 (allerdings ohne AB). Ansonsten kann man natürlich auch eine Anfrage ins Fach werfen. Sprechstunden finden mittwochs in der 6. Stunde im KU 5a (blauer Kunstbereich ganz hinten rechts) statt.

 

Die Offenbach-Post und die Frankfurter Neue Presse haben über die Eröffnung berichtet (Klick direkt auf die Zeitung)

 

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.