Digital School Story – Lernen im Social Media-Format

Die Forscherklassen F6f und F6c sowie der WP10 Kurs “Kunst Inszenierung” haben die letzten Wochen sich mit dem Lerninhalt aus einer anderen Art und Weise beschäftigt. Im Rahmen des Projektes “Digital School Story” entwickelten die Schülerinnen und Schüler im Teams Videos über das Thema Wasser und Biodiversität im Social Media-Format und lernten dabei nicht nur was auf dem Lehrplan steht, sondern auch wie sie Arbeitsprozesse strukturiert durchführen und dokumentieren können, um erfolgreich eine Geschichte zu erzählen und ein Video zu gestalten. Die Klassen bekammen direkt von ihren Paten, MonumentalMo und Papa Basti, Feedback über ihre digitale Produkte und Tipps, um ihre Videos ansprechbar und verlockend zu produzieren. Durch das Kreieren von eigenen Inhalten haben die Schülerinnen und Schüler gelernt, kritischer mit den Inhalten im Social Media Plattforms umzugehen. “Es hat Spaß gemacht!”, sagen die Schülerinnen und Schüler der F6f.

Chemie-LK bei BASF in Ludwigshafen

Zukünftige Forscher

Der Chemie-Leistungskurs (Jahrgang 12) besuchte in den letzten Wochen zweimal BASF. Die Schülerinnen und Schüler hatten erst im Teens´ Lab die Möglichkeit wie die Profis zu arbeiten und anhand der Synthese von Acetylsalicylsäure (bekannt als Aspirin®) erhielten sie einen Einblick in die Arbeit eines organisch-chemischen Forschungslabors.

Ebenfalls lernten sie den Aufbau und Umgang mit Schliffglasapparaturen, die Aufreinigung durch Umkristallisation und die Verwendung einer Absaugapparatur und Analyse des Produktes durch Dünnschichtchromatografie.

Der Leistungskurs bekam außerdem durch eine Schülerwerksführung vor Ort einen Überblick über die Geschichte von BASF, sowie über die Organisation und zusammenhängenden Prozesse in das größte zusammenhängende Chemieareal der Welt (das unter Eigentum einer einzelnen Firma steht). Insbesondere haben sie die Ammoniaksynthese-Produktion, die eine der wichtigsten industriellen Prozesse ist, von Nahem erlebt. Der Einblick in die Ausbildungs- und Dualstudiumsmöglichkeiten war ein wichtiger Punkt für die zukünftigen Abiturienten.

Zukünftiges Aspirin®

DS-Aufführungstage der Weibelfeldschule

Starke Bilder, deutliche Mitteilungen und eine Menge Applaus und Anerkennung waren während der DS-Aufführungstage der Weibelfeldschule zu sehen, zu hören und zu spüren.

Am 6. und 7. Juli haben sich verschiedene DS-Gruppen der Schule ihre Stücke gegenseitig präsentiert. Das Repertoire war thematisch und theatralisch so verschieden wie die Gruppen, die teilgenommen haben. Die F5g hat unter den Begriff “Zusammenhalt” bunte und eindrucksvolle Szenen auf die Bühne gebracht. Die Fünftklässler*innen freuten sich über ihre erste Erfahrungen auf der Bühne und machten motiviert bei den Feedbackrunden mit.

Mit dem Stück „Game of the doors” der Klasse F6g konnte sich das Publikum mit einem „Computerspiel” rund um die Ängste, die uns begleiten, auseinandersetzen. Die Sechstklässler*innen haben sich ihr Stück selber ausgedacht und erzählten begeistert wie das Stück entstand.

Der WP-Kurs 9 stellte unterschiedliche Szenen über geschichtliche Ereignisse mithilfe von bemalten Getränkekisten und prägnanter Musik dar und zeigte dadurch, dass Gegenstände im Theater ganz andere Funktionen als ihre ursprünglichen übernehmen können.

Der E-Phasen-Kurs von Herrn Lindner zeigte dem Publikum ein Stück über ihre Ausarbeitung zur Kurzgeschichte „Der Nachbar“ von Franz Kafka. Hängen blieb dabei die Feststellung, wie wenig wir z.B. manchmal über die Menschen wissen, die sehr nah an uns wohnen und welch spannende Einsichten die alltägliche Beobachtung unserer Nachbarn in uns erweckt.
Die E-Phase-Schülerinnen und Schüler von Herrn Schnellbacher präsentierten eine kompakte, kraftvolle und für das Publikum überraschende „Romeo und Julia”-Bühnenbearbeitung, bezeichnend in erste Linie durch die großartige Bühnenpräsenz der Schauspielenden.
Ein besonderer Dank geht an das großartige Team der Schülerinnen und Schüler des AV-Studios und Herrn Dumuscheit für die professionelle technische Begleitung durch Licht, Ton und Bild.

Die DS-Lehrkräfte bezeichneten die beiden Aufführungstage durch das Spielen und Zuschauen als großen Gewinn für alle Klassen. Und auch im kommenden Jahr sind wieder neue Gruppen gefragt, Energie, Kraft und Spielfreude auf die Bühne zu bringen. Wir dürfen gespannt sein.

Aktion gegen Gewalt: Orange Day am 25.11.

Die Weibelfeldschule wird orange! Die Farbe des Tages ist orange! 

Macht gern mit und zieht euch ein oranges Kleidungsstück an! Gerne könnt ihr auch eure Klasse dafür motivieren.

Infoständer zum Thema werden im Hauptgebäude und im Außenbereich zwischen der Bücherei und dem Oberstufengebäude aufgestellt. Infomaterial und Buttons-Aktion werden angeboten. In den kommenden Wochen werden Themen wie Gewalt (an Frauen), Gleichberechtigung, Beziehung auf Augenhöhe und Sexismus in den KL-Stunden behandelt. Mehr Information rund um den Orange Day hier

Countdown auf Cape Weibelfeld

Der deutsche Astronaut Matthias Maurer verbrachte dieses Schuljahr zwischen November und Mai 177 Tage im Weltall. Während Maurer auf der ISS geforscht hat, haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6b, 6e und 6f sich mit dem Weltall beschäftigt: Wie kommen Astronauten ins Weltall und wie sie dort leben waren zentrale Fragen.

Die drei 6. Klassen haben fantastische Raketen gebaut und sie zum Start gebracht. Wie im echten Leben gab es dabei mehr und weniger erfolgreiche „Missionen“:


Dieses Video wird bei der Wiedergabe von YouTube eingebunden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Durch das von der 6f gebaute Modell der Internationalen Raumstation sind die Dimensionen und Bauweise des „Zuhauses der Astronauten“ im Weltall in der Bücherei zu betrachten. Nimm dein Handy mit, scanne die QR-Codes und tauche in die Besonderheiten der Lebensweise der Astronauten im Weltall ein.